LteStick.net

Genauso schnell wie das Internet via LTE
geht auch die Bestellung.

1.
Bequem und anonym online die aktuellen Lte- Tarife vergleichen.
2.
Einen passenden Lte-Tarif wählen und beim Anbieter bestellen.
3.
Sim-Karte in den Lte Stick einlegen und mit Ihren PC oder Notebook verbinden.
4.
Fertig! Im Gebäude oder draußen
mobil via Lte im Internet surfen.

Zum Vergleich

LTE-Modem LTE Modem
LTE-Anbieter

Welche Anbieter haben LTE-Sticks im Programm?

Die Deutsche Telekom und Vodafone sind zumindest in Deutschland die Vorreiter des LTE-Ausbaus, was demzufolge auch ein Angebot eigener LTE-Sticks umfasst. Beispielsweise bietet Vodafone einen eigenen, LTE-fähigen Surfstick mit einer maximalen Downloadrate von 150 Megabit pro Sekunde für 49,90 Euro an. Dieser unterstützt dann auch nicht nur LTE, sondern auf Wunsch auch UMTS, so dass diese älteren 3G-Sticks theoretisch entsorgt werden können.

Auch o2, Base und andere Dienstleister bieten jedoch inzwischen LTE-Sticks an. Um einen möglichst günstigen Preis beim Kauf zu erzielen, sind diese oft direkt an einen Vertrag gebunden – was natürlich ungünstig ist, wenn bereits ein Vertrag vorliegt. Ob sich der Kauf eines solchen LTE-Sticks direkt bei den Anbietern lohnt, hängt also stark davon ab, ob bereits ein Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter abgeschlossen wurde.

LTE-Hardware Hersteller

Die üblichen Anbieter von Telekommunikationstechnik bieten auch LTE-Sticks an. Darunter sind etwa Samsung oder natürlich auch die Anbieter selbst zu finden – wie etwa Vodafone oder die Deutsche Telekom. Ein sehr bekannter Anbieter ist auch das chinesische Unternehmen Huawei, das hierzulande wohl am besten für seine Smartphones aus der Ascend-Serie bekannt ist. Die Geräte werden dabei häufig auch als 4G-Sticks bezeichnet – wobei 4G nur eine andere Bezeichnung für LTE ist.

LTE-fähige Router werden ebenfalls von Huawei angeboten, doch große Namen auf diesem Gebiet – wie etwa AVM mit ihrer Fritz!-Serie oder TP-Link – sind ebenfalls mit LTE-Routern auf dem Markt vertreten. Grundsätzlich fallen sowohl LTE-Sticks als auch LTE-Router teurer aus als Geräte, die beispielsweise nur UMTS beherrschen. In Zukunft, wenn LTE verbreiteter ist, dürfte sich dies jedoch ändern. Kompatibel sind übrigens grundsätzlich alle LTE-Geräte mit jedem LTE-Standard.

LTE-Stick Vergleich